Katzen Namen. Die besten Namen für Katzen

Katzennamen sind heute so vielfältig und einzigartig wie Menschennamen. Jeder möchte ein besonderes Tier besitzen; und ein besonderes Tier muss demnach auch einen ganz besonderen Namen tragen. Dies könnte auch daran liegen, dass die Menschen ihre Stubentiger fast schon vermenschlichen. Da wird gegrübelt und geforscht, bis man endlich den Namen für seine geliebte Katze gefunden hat. Früher hießen die Miezen „Tiger“ oder „Struppy“, heute muss der Name für die Katze fast schon unaussprechlich sein, weil man damit die Einzigartigkeit widerspiegeln möchte. Dabei wird auch unterschieden, welche Farbe die Fellnase hat. Ist sie weiß oder schwarz? Ein Name für die weiße Katze könnte „Marshmallow“ oder „Schneeball“ lauten. Ein Name für die schwarze Katze könnte „Lakritz“, „Blacky“, „Luther“, „Denzel“ „Barack“ oder „Obama“ sein.

Zusätzlich muss verständlicherweise unterschieden werden ob die Samtpfote männlich oder weiblich ist. Ein origineller Katzenname für die weibliche Mieze könnte ganz schlicht „Lady“ lauten. Für den Kater könnte es „Zorro“ sein. Es ist schon von enormem Vorteil wenn man die Namen leicht aussprechen kann, denn es kann schon etwas kompliziert werden, wenn man seinen kleinen Tiger ruft.

Disney und Co. Kinder haben in Sachen Namen ganz andere Ideen. 

Diwse wünschen sich nämlich oft Disney Namen für die süße Fellnase. Oft sind es Namen aus aktuellen Filmen, die gerade voll im Trend sind. Aber warum ist das so? Mit den gleichen Namen werden auch die Figuren und ihre Charaktere übernommen. Selten wird der gleiche Name, wie der des Bösewichtes aus dem Film gewählt. Oft muss es der Name der Prinzessin sein, zum Beispiel „Anna“ oder „Elsa“. Wenn es ein Kater ist, dann vielleicht der Name des Schneemanns, der im Film ja auch eine schöne Charakterrolle hat. Dieser wäre „Kristoff“ aus dem Film „Eisprinzessin“.

Katzennamen nach deren Nationalität

Aber nicht nur die unterschiedlichen Rassen weisen unterschiedliche Namen auf. Auch die Herkunft des Tieres ist ausschlaggebend für den individuellen Namen. Die Katze mit italienischen Wurzeln muss demnach auch einen italienischen Namen aufweisen. Da entscheidet man sich gerne bei Weibchen für schöne Namen wie: „Bella“, „Chiara“, „Amore“, „Dolce“oder „Mia“. Der Kater könnte „Bambino“, „Salvo“, „Don“, „Eros“oder „Carlo“ heißen. Türkische Namen wären beispielsweise „Sami“, „Farid“, „Ilay“ oder, ganz typisch, „Ali“! Wobei allein die Aussprache bei einigen exotischen Namen eine Herausforderung darstellen könnte.

Die Katze mit dem Namen nicht überfordern

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Katzen am ehesten auf ihren Namen hören, wenn dieser zweisilbig ist, zum Beispiel „Thora“ oder „Lilli“. Aber das scheint für die Katzenbesitzer eher zweitrangig zu sein. Wie bei dem Wunsch der Kinder nach phantasiereichen Tiernamen, verbinden auch Erwachsene viele Emotionen mit der Auswahl des Namens für ihre Schmusekatze. Da geht es um Vertrautheit,  Verbundenheit und Einzigartigkeit. Alleine schon wenn Besuch im Haus ist und man ruft seinen Stubentiger mit einem besonderen, noch nie vorher gehörten Name, ist dies etwas Besonderes. Dann freut man sich schon auf die erstaunten Gesichter der Bekannten und die Nachfrage, was denn dieser einfallsreiche Name bedeutet.

Lustige Namen für die Katze

Viele entscheiden sich allerdings auch für lustige Katzennamen. So werden zum Beispiel „Charly Brown“, „Lucky Luke“ „Mickey Mouse“, „Pluto“, „Godzilla“ oder „King Kong“ gerne mal vergeben. Wer seinem Stubentiger solche Namen verpasst, hat garantiert Humor. Oft kann man anhand des Tiernamens auf den Charakter des Besitzers schließen. Es gibt auch viele Katzenliebhaber, die ihre Mieze nach ihrem Charakter benennen. Wenn die Katze zum Beispiel sehr viel jagt und regelmäßig eine tote Maus mit nach Hause bringt, könnte sie „Rambo“ heißen. Ist sie sehr verschmust und anhänglich, könnte sie den Namen „Love“ haben. Ist sie krank, könnte man sie „Hope“ nennen.

Namen bei Katzenpaaren

Auch bei Katzenpaaren werden gerne außergewöhnliche Namen gewählt. Hier verbindet man gerne die Namen mit Berühmtheiten aus Film oder Musik. Sehr beliebt sind „Bonny und Clyde“ oder „Susi und Strolch“. Wenn es noch origineller werden soll, dann wird auch mal „Yin und Yan“, „Adam und Eva“, „Dick und Doof“, „Merlin und Mim“ oder „Ebenholz und Elfenbein“ verwendet.

Katzennamen nach berühmten Kriegern

Leute, die gerne Sandalenfilme schauen oder allgemeines Interesse an Geschichte haben, geben ihren Lieblingen auch mal berühmte Namen. Das wäre dann zum Beispiel bei den weiblichen Katzen: „Cleopatra“, „Katharina“ (die Große), „Jeanne“ (d’Arc). Bei den Katern ist die Auswahl noch viel zu größer. Beliebte Namen wären beispielsweise „Cäsar“, „Nero“, „Attila“, „Hannibal“, „Karl“ (der Große) oder „Napoleon“. Nicht selten bekommt die Katze sogar einen lateinischen Namen von berühmten Menschen. Die Katze könnte einen weiblichen Namen, wie zum Beispiel „Septima“, „Constantia“ oder „Lycia“ bekommen. Passende lateinische Namen für den Kater hingegen wären: „Herkules“, „Septimus“, „Silvanus“, „Horus“ oder „Vitus“.

Katzen nach Sportlern oder Sportarten benennen

Menschen, die gerne Sport treiben, geben Ihren Mietzekatzen auch gerne mal einen Namen eines bekannten Athleten oder einer Sportart. Das Haustier könnte dann den Namen „Arnold“, „Tyson“, „Rocky“, „Pele‘“, „Kathie“ oder „Franzie“ bekommen. Passende Namen für eine Sportart wären: „Bandy“ (Eishockey auf skandinavisch), „Boccia“, „Bowls“, „Bungie“, „Cricket“, „Dart“, „Downhill“ oder „Kendo“ (Stockkampf).

Adelige Katzennamen

Vor allem in Ländern, in denen noch der Adel regiert, bekommen die Schmusekatzen gerne den Namen des Staatsoberhauptes. Daher sind in England zum Beispiel gängige Namen der geliebten Vierbeiner: „Diana“, „Queen“, „Charles“ oder „Harry“. Dementsprechend nennen die Norwegen gerne ihre Lieblinge zum Beispiel „Haakon“ oder „Marit“. In den Niederlanden hingegen sind die Katzennamen „Willem“ oder „Maxima“ sehr beliebt. Die Spanier benennen ihre Katzen gerne „Felipe“ oder „Letizia“. In Schweden  „Olof“, „Karl“ oder „Oskar“.

Und in Deutschland?

Da wir in Deutschland keinen Adel mehr haben, wird gerne auf berühmte Namen von früheren Adeligen zurück gegriffen. Das wären dann schöne Namen, wie zum Beispiel: „Viktor“, „Rufus“ oder „Kaspar“. Natürlich kann man sich auch an dem heutigen Staatsoberhaupt orientieren und seine Katze  gerne „Angie“ oder „Merkel“ nennen.

Namen Für Filmfreaks

Nicht selten kommt es auch vor, dass Katzen den Namen eines Hollywood – Schauspielers bekommen. Da ist die Auswahl ja riesengroß und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. So können man der weiblichen Katze den Namen „Lizz“, „Audrey“, „Emma“, „Meryl“ oder „Lucy“ geben. Der Kater hingegen könnte „Bruce“ „Cruise“, „Sly“, „Niro“, „Clint“, „Brad“ oder „Pitt“ heißen.

Natürlich kann man seiner Mieze auch den Namen seines Lieblingsfilmes geben. Dieser könnte dann zum Beispiel „Pulp“, „Fiction“, „Forest“, „Gump“, „Scarface“ oder „Saw“ sein.

Katzennamen Für Musikliebhaber

Personen, die selbst singen, ein Instrument spielen oder einfach Musikfans sind, geben ihren Katzen gerne auch den Namen ihres Idols oder eines Instrumentes.

Die männlichen Stubentiger könnten dann „Elvis“, „Lennon“, „Freddy“, „Jackson“oder „Bobby“ heißen.

Schönen Namen für die weiblichen Katzen wären: „Shakira“, „Britney“ oder „Rush“.

Wer seine Katze nach einem Instrument benennen möchte, hat auch einige schöne Namen zur Auswahl. Diese wären dann zum Beispiel: „Cello“, „Bratsche“, „Bata“ (Sanduhrtrommel), „Banjo“ (Zupfinstrument) oder „Bongos“ (Fasstrommel).

Originelle Katzennamen Für Urlaubsgurus

Natürlich kann man seine Katze auch nach seinem Lieblings-Urlaubsziel benennen. Da gäbe es interessante Namen wie „Capri“, „Mali“, „Bali“ oder eben, nach der Lieblingsinsel der Deutschen, „Malle“!

Phantasienamen

Wer nun immer noch keinen passenden Namen für sein Kätzchen gefunden hat, kann sich ja auch einfach einen Namen ausdenken. Dann kann man auch besser die Regel der zwei Silben einhalten und sich kreative und/oder lustige Namen ausdenken. Einige Beispiele wären: „Mipu“, „Rixu“, „Haga“, „Gubu“ usw.

Anleitung für den perfekten Name der Katze

Wenn man professionell an die Sache gehen möchte, kann man folgende Schritte beachten.

  1. Notizen zum Wesen des Tigers machen.
  2. Das Aussehen beschreiben und die Besonderheiten aufschreiben, zum Beispiel die Farbe oder andere besondere Merkmale.
  3. Wenn man sich für ausländische Namen entscheidet, sollte man sich im Vorfeld die Übersetzung notieren.

Für welchen Namen sich der oder die Besitzer entscheiden ist am Ende egal. Hauptsache jeder kann ihn gut aussprechen. Am besten sollte man den Namen vorher öfter einfach so aussprechen oder rufen und schauen, wie es sich anfühlt. Wenn es sich gut anfühlt, sind Katzenbesitzer und Katze happy.

Fazit

Wie man an diesem Artikel erkennen kann, ist die Wahl für den Namen seines Liebsten riesengroß. Der Phantasie sind einfach keine Grenzen gesetzt. Gerade bei einem ausgefallenen Namen sollte man dazu stehen, da dieser bestimmt unter Freunden und Familie für Diskussionen sorgt. Wenn man dies erreicht, hat man quasi die Bestätigung, dass man den perfekten Namen gefunden hat und dieser so schnell nicht vergessen wird!

Katzennamen Bücher auf Amazon.de

Bestseller Nr. 1
GRAZDesign Personalisierte Türschilder Familie & Tiere - Namensschild Haustür Katze Name - Haustürschild Schild mit Katzennamen / 21x15cm / 200304_21x15_TS_AM
  • Deine Wunschdaten teile uns mit, indem Du auf den Button "Jetzt anpassen" gehst.
  • Haustürschild/ Namensschild aus Acrylglas inkl. Bohrungen mit 2 Schraubbefestigungen aus Aluminium.
  • Türschild für den Eingangsbereich wird in liebevoller Handarbeit angefertigt und mit Ihrem Wunschnamen versehen.
  • Hochwertiges Acrylglas mit einer Dicke von 4 mm. Gestochen scharfer Druck, brilliante und UV-beständige Farben.
  • Liebevolle Herstellung in Deutschland.
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
1001 Katzennamen: Über 1000 Katzennamen
  • Knut Hansen
  • Kindle Ausgabe
  • Deutsch
Bestseller Nr. 4
1000 Katzennamen von A bis Z . Tierisch gut (GU Tierisch gut)
  • Gabriele Linke-Grün
  • Herausgeber: Gräfe und Unzer Verlag
  • Auflage Nr. 4 (01.08.2003)
  • Broschiert: 48 Seiten
Bestseller Nr. 5
Das Tiernamen-Buch: Liebevolle, ausgefallene und witzige Namen für unsere tierischen Lieblinge
  • Ingo Diegel
  • Herausgeber: Kleintierverlag
  • Auflage Nr. 11 (30.04.2015)
  • Taschenbuch: 65 Seiten