Katze und Baldrian. Ein köstliches Team in Maßen!

katzenbaldrian

Katzen Baldrian. Was macht Baldrian so sexy für Katzen. Wir erklären es.

Katzen sind völlig vernarrt in Baldrian. Was für uns Menschen schon ziemlich gewöhnungsbedürftig riechen kann, scheint bei Katzen eine magische Wirkung zu entfachen. Während wir beim Geruch von Baldrian, der so ein wenig wie Amoniak, angerichtet in alten Socken riecht, das Weite suchen, tun Katzen bei Baldrian genau das Gegenteil. Ferner wirkt Baldrian auf Menschen – trotz des fiesen Geruchs – eher beruhigende Wirkung, während Gegenteiliges bei Katzen der Fall ist.

katze baldrian

Was ist Baldrian und wie reagieren Katzen auf Baldrian?

katzenbaldrianBaldrian ist zunächst eine ganz natürliche Sache. Baldriangewächse unterteilen sich in eine Vielzahl von Unterarten, die am Ende alle zu den Geißblattgewächsen gehören. Das Baldriankraut  kann unterschiedlich an den Mann bzw. die Katze gebracht werden. So kommt Baldrian in folgenden Formen daher:

  • Als Tropfen zum Träufeln auf das Spielzeug oder Katzenkissen
  • Als Spray, um den Wunschgegenstand zu besprühen
  • Als zerkleinerte Wurzel, die Katzenspielzeug oder Kissen als Inhalt dient.

Die Wirkung von Baldrian auf Katzen

Katzen reagieren unterschiedlich auf Baldrian und seine Inhaltsstoffe. So wird so manche Katzen sich hin und her rollen, meist auf der mit Baldrian gespickten Stelle. Sie wird schnuppern, sich schlecken oder aber die Katze wird richtig wild, sich darin suhlen und sich daran reiben. Die Wirkung auf Katzen kann völlig unterschiedlich ausfallen. Die in Baldrian enthaltene Valeriansäure erinnert die Katze wohl an einen Sexuallockstoff, was das wilde Reiben, Schnurren und Suhlen der Katze erklärt. Es scheint meist, als wollte die Katze keinen Millimeter Baldrian verpassen, was auch mal zu Gerangel zwischen mehreren Katzen führen kann. Hierbei sind es primär die ätherischen Öle, die im Baldrian enthalten sind, welche auf die Katzen so stimulierend wirken. Alkaloide (welche auch in Katzenminze vorkommen), Valeriansäure und die Öle erzeugen eine magische Wirkung auf unsere Stubentiger und übrigens nicht nur auf unsere Hauskatzen. Auch Tiger und andere wilde Katzenarten, groß und klein, widerstehen dem Baldrian nur schwer und zeigen ähnliches Verhalten wie unsere Hauskatzen in Bezug auf Baldrian.

Kann Baldrian auch schädlich für Katzen sein?

Sehr wohl gibt es Gründe, Baldrian nicht regelmäßig zu verabreichen. Baldrian stellt zwar zunächst keine Gefahr für Katzen dar. Der erste Hype ist zumeist (zur Enttäuschung der Dosenöffner, die das Schauspiel genüßlich betrachten) ohnehin schnell verflogen. Doch wird die Katze sich in einer Art Rausch befinden, was einhergehend, auch Stress bedeutet. Nicht nur, aber vor allem bei älteren Tieren wird dies zur Schwächung des Körpers führen und die Katze anfällig für gesundheitliche Probleme machen. Auch das Herz ältere Tiere kann hierbei Probleme bekommen, da Stress die Herzfrequenz erhöht.

Nicht zu viel des Guten bitte!

Wie bereits beschrieben, verwendet man Wurzelteile des Baldrian, um jene z.B. als Polsterung für das Katzenkissen zu verwenden. Katzen werden durchaus versuchen das Kissen derart zu bearbeiten, dass sie an jene Wurzel – Füllung kommen. Eben dies sollte jedoch verhindert werden, denn zu viel des “Guten” kann gesundheitlich durchaus Folgen für die Katze haben. Eine hohe Dosierung kann gar zu Leberschäden bei der Katze führen.

Auf Qualität achten

Wer seiner Katze eine Freude mit einem Baldrian enthaltenden Kissen bereiten will, möge doch bitte auf hochwertige Verarbeitung dessen achten, denn Dinkelspelz und Watte sind bei Verzehr durchaus ein Gesundheitsrisiko, können sie doch zu Atemnot, Darmverschluss und anderen Gesundheitsproblemen führen. Hochwertige Produkte zu Baldrian werden zum Beispiel bei tierischehelden.de aufgezeigt.

Unser Baldrian Fazit

Baldrian ist also zunächst nicht schädlich für die Katze und ein willkommener kleiner Rausch. Doch sollte die Katze körperlich stabil sein, nicht zu alt sein und beim Spielen beaufsichtigt sein, da oral Einnahme von Baldrian für die Katze ebenso problematisch sein kann wie das Verschlucken von Spielzeug oder anderen Materialien, die mit dem Baldrian einhergehen. Übrigens, keine Sorge, wenn Deine Katze sich so gar nicht für Baldrian interessiert, ist das keinesfalls problematisch. Jede Katze reagiert anders auf Baldrian und manche Stubentiger wissen mit Baldrian so gar nichts anzufangen, was wie gesagt ganz normal ist. Wenn die Katze jedoch hin und wieder mal eine kleine Baldrianparty genießen soll, empfiehlt es sich Baldriankissen und Co. in einer Tupperdose oder vergleichbarem Behälter aufzubewahren, um die Geruchsintensität des Baldrians möglichst lange konservieren zu können. A. der freien Luft wird die Wirkung doch sonst recht schnell nachlassen und keinerlei Wirkung mehr auf die Katze haben. An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass es absolut ratsam ist, Baldrian für die jeweilige Katze vorab mit dem Tierarzt des Vertrauens abzuklären.

Einen weiteren spannenden Artikel zur Wirkung von Gurken auf Katzen, gibts hier >>