Singapura Katze. Eine unglaubliche Rasse. Ein Erfahrungsbericht!

singapura katze

Die Singapura Katze. Seufz! Dieser Bericht dreht sich mal weniger um Fakten, die wir recherchieren, um dann unser Bestens dazu zu geben. Wir machen diesmal nicht auf Lexikon für Katzen Fans, sondern schreiben hier eher einen Erfahrungsbericht über unsere beiden Singapura Katzen. Seit inzwischen über zwanzig Jahren begleiten uns Jinx und Kalua. Nach zwanzig Jahren wächst man sich ganz schön ans Herz. Doch in diesem Fall war es Liebe auf den ersten Blick, denn Singapura Katzen sind anders und jeden Tag aufs neue faszinierend.

Was macht die Singapura Katze so besonders?

Bewusst verzichte ich an dieser Stelle gänzlich darauf, Fakten zu sammeln. Dieser Post über Singapura Katzen mag also hier und da subjektiv sein, doch somit vielleicht auch einfach interessiert, so hoffe ich zumindest.

singapura infos

Eigentlich mag ich Katzen nicht, aber diese Katzen sind ja der Hammer.

Vielleicht zunächst zum Äußeren der Singapura. Man könnte die Rassebeschreibung dieser Katzen vielleicht recht gut abkürzen. Singapura sehen nämlich ein wenig aus wie ein Mini Puma. Das Braun Beige Fell ummantelt den muskulösen Körper. Die Singapura sind extrem kleine Katzen und sehen mit ihren großen Ohren und drahtigem Körper auch noch zwanzig Jahren aus als wären sie noch sehr jung. Singapura Katzen sind ebenso wie Pumas extrem geschickt, extrem gute Kletterer und echte Jäger.

Singapura Katzen
Hier ist unser alter Kater Kalua zu sehen. All jene, die eine Katze nicht ständig um einen herum haben möchten, sind mit einer Singapura Katze schlecht beraten. Unsere hören aufs Wort, sind sehr schlau und extrem anhänglich. Nähe ist Singapura Katzen unglaublich wichtig, weshalb man sie auf keinen Fall alleine halten sollte.

Verhalten der Singapurakatzen

Auch im hohen Alter noch hervorragende Jäger. Die Singapura Katzen sollten aufgrund ihres nicht dichten Fells jedoch nicht nach draussen, wenn es zu kalt ist. Sie lieben Wärme und genießen jeden Sonnenstrahl.

Ich persönlich sage oft, dass Singapura Katzen wie Hunde ohne Gassi gehen sind. Sie wollen immer, egal ob man Gäste oder nicht zu Besuch hat bei einem sein. Wenn wir uns auf die Couch setzen, dauert es keine Sekunde bis eine Katze auf uns sitzt. Nicht selten wird die zweite Katze neidisch und versucht sich ebenfalls noch ein Plätzchen auf Herrchen Wampe zu ergattern. Wenn die beiden, übrigens zwei Brüder, nicht gerade Herrchen und Frauchen mit ihrer Anwesenheit beglücken, liegen sie in ihrem Korb eng umschlungen und schlecken sich oder schlafen. Immer wieder ein entzückender Anblick. Ich habe übrigens keine Ahnung ob man das in irgendeiner Form nachweisen kann, doch verglichen mit anderen Katzenrassen scheinen Singapurakatzen kaum zu haaren. Naja, natürlich tun sie das, aber sowohl Allergiker berichten von weniger Problemen bei den Haaren der Singapura, als auch meine Frau, die nicht so viel Arbeit mit der Tierhaarentfernung hat. Aber kommen wir zurück zum Verhalten. Singapura wollen auf keinen Fall alleine sein. Zwar sind sie absolut (große) wohnungsgeeignet. Aber eine Singapura will immer dabei sein und beschäftigt werden. Sie sollten auf keinen Fall alleine gehalten werden. Das kann unmöglich gut für Singapura sein – so zumindest meine Einschätzung.

Intelligenz dieser Rassekatze

Ich hatte bereits die eine oder andere Katze in meinem Leben gesehen, aber diese Rasse – und das meine ich nicht despektierlich – ist unfassbar intelligent. Sie wissen genau was sie wollen, können auch mal stur sein, wenn es um Futter oder Katzenerziehung geht, aber sie holen Stöcken, bringen es zurück, tippen Herrchen an, damit er endlich wieder das Stöckchen wirft (naja, es ist eher eine Spielmaus). Das kann schon mal 50 mal hin und her gehen, bis die Katze endlich die Lust verliert. Die Singapura vertraut Herrchen bei liebevoller Erziehung sehr und liebt es- ich spreche hier für beide – Stundenlang am Bauch gekrault zu werden. Wäre ich an dieser Stelle aufgefordert etwas Negatives an der Singapura Katze zu nennen, dann wäre es – so komisch es klingt – dieses ständig dabei sein wollen, das Springen auf die Schulter, wenn man in der Badehose da steht. (Die Singapura Katze springt, krallt sich in die Hüfte, um sich dann weiter hochzuhangeln. Sie lieben es auf der Schulter zu sitzen und schnurren rund um die Uhr während wir mit ihnen durch die Wohnung laufen. Arbeiten am Computer ohne Singapurakatzen, die sich dazwischendrängeln = Keine Chance!

vielleicht der Charakter der Katzen, nochmals kurz zusammengefasst:

  • extrem schlau!
  • neugierig
  • anhänglich
  • loyal
  • agil, sportlich
  • unendlich verschmust
  • fordernd und stur auf charmante Weise

Ich werde hier noch des öfteren über die Singapura Katzen, die mir so viel Freude bereiten schreiben. Dieser Bericht zu dieser Katzenrasse wird also eine Fortsetzung finden. Ich hoffe ich konnte schon jetzt eine kleine Lanze für diese Minipumas brechen, die übrigens nicht gerade günstig, aber jeden Cent wert sind.