Was tun, wenn die Katze vermisst wird?

katze vermisst

Was tun, wenn die Katze vermisst wird?

Eine offene Haustür oder ein offenes Fenster und schnell geht der Stubentiger auf Entdeckungsreise und findet im schlimmsten Fall nicht mehr nach Hause zurück.

Aber auch Freigängerkatzen verlaufen sich gerne bei ihren Streifzügen durch Wiesen und Wälder.

Was Sie tun können um Ihren Liebling schnell wieder zu finden, ist im Folgenden aufgelistet.

So sollten Sie handeln:

Wenn Sie nach Hause kommen und die Wohnung vermeintlich leer finden, sollten Sie alle Räume penibel an den noch so abwegigen Stellen absuchen. Dazu gehört, dass Sie einen Blick unter jedes Bett, in jeden Schrank und auch in Trockner und Waschmaschine werfen.

Rufen Sie Ihre Katze und locken Sie sie mit Leckerlis oder ihrem Lieblingsspielzeug, das Sie vor besonders dunklen Ecken bewegen hervor.

Suchen Sie im näheren Umkreis

Katzen und Kater bewegen sich in einem Umkreis von 400 Metern bis 1 Kilometer in der Stadt und bis zu 2 Kilometern auf dem Land.  In der Paarungszeit kann sich der Umkreis vor allem bei unkastrierten Katern erweitern.

Suchen Sie die Katze in diesem Umkreis am besten mehrmals am Tag. Locken Sie sie auf Ihrer Suche mit Geräuschen, wie Ihrer Stimme, dem Klappern Ihrer Futterschale oder einem geliebten Spielzeug, das Geräusche macht.

Wenn Sie die Suche spätabends oder nachts vornehmen, ist die Chance größer Ihren Liebling zu finden, da Katzen dann nicht nur aktiver sind, mit einer Taschenlampe können Sie leuchtende Katzenaugen schon aus der Ferne ausmachen.

Machen Sie Ihre Nachbarn darauf  aufmerksam, dass Sie Ihre Katze vermissen und bitten Sie sie auch einen Blick in verschlossene Garagen oder Gartenhäuser werfen zu dürfen. Achten Sie auf offenstehende Kellerfenster, durch die sich Ihr Liebling Zugang in ein fremdes Haus verschafft haben könnte und nicht mehr heraus kommt.

Wenn die Suche erfolglos bleibt

Ist Ihre Katze über mehrere Tage verschwunden, ist es an der Zeit, bei einem Ihrer Kontrollgänge Suchzettel mit Fotos Ihres Lieblings und Ihren Kontaktdaten aufzuhängen. Hängen Sie auch Flyer in örtlichen Supermärkten oder Bäckereien aus.

Auch die Suche in Internetportalen und über facebook kann zu schnellen Resultaten führen. Laden Sie Bilder Ihres Lieblings in örtlichen Gruppen wie Sportvereinen (fragen Sie jedoch vorher beim Administrator um Erlaubnis) hoch. In größeren Städten gibt es sogar eigens eingerichtete Gruppen, die sich auf die Suche nach vermissten Vierbeinern spezialisiert haben.

Fragen Sie im Tierheim nach

Wenden Sie parallel zu Ihren täglichen Suchtouren  auch an das örtliche Tierheim. Ist Ihre Katze gechipt kann sie natürlich sofort zugeordnet werden. Wenn nicht, übergeben Sie Fotos Ihres Lieblings an das Tierheim, um festzustellen, ob die Katze nicht schon abgegeben wurde oder damit sie direkt bei Abgabe wiedererkannt wird.

Der Ausreisser wurde gefunden

Wenn Sie Ihren Liebling endlich gesichtet haben, erschrecken Sie ihn beim Einfangen nicht. Locken Sie Ihre Fellnase mit Leckerlis und sanften Rufen und lassen Sie die Katze auf sich zukommen, auch wenn dies einige Zeit dauern kann.

katze vermisst

Fangen Sie sie am besten in einer Transportbox ein und transportieren Sie diese ohne Hektik nach Hause. Stellen Sie Ihrer Mieze dort erst einmal ausreichend Futter und Wasser hin und lassen Sie sie von selbst aus der Transportbox kommen. Wundern Sie sich nicht, wenn Ihre Fellnase sich zunächst zurück zieht. Lassen Sie ihr Zeit, sich wieder zu Hause einzufinden. Ihre Samtpfote wird schnell die verpassten Spiel- und Streicheleinheiten der letzten Tage einfordern.