Dürfen Katzen Obst fressen? Erbeeren, Kiwis und andere.

katze obst

Dürfen Katzen Obst fressen?

Kaum steht die Obstschale auf dem Tisch, wird der Inhalt vom neugierigen Stubentiger inspiziert und beschnuppert. Oftmals wird auch bodennahes Obst oder Fallobst im Garten zum begehrten Spielobjekt unserer tierischen Freunde. So kann es auch schon mal vorkommen, dass ein Stück Apfel oder eine Erdbeere im Maul ihres Lieblings verschwindet – doch schadet dies nicht – oder benötigen Katzen gar das ein oder andere Stück Obst?

Obst ja – aber nur in kleinen Mengen

Katzen verfügen über einen ausgesprochen guten Instinkt, was sie fressen dürfen und was nicht und wenn Ihr Liebling zu Hause das ein oder andere Stückchen Obst ergattert, ist dies in der Regel nicht schlimm. Auch in der freien Natur nehmen sie neben ihren Beutetieren auch Gräser, Pflanzen und kleine Portionen an Obst und Gemüse zu sich. Katzen sind im Grunde reine Fleischfresser, doch wenn sie Tag ein Tag aus nur pures Fleisch verfüttert bekommen, dann fehlen auch ihnen Ballaststoffe und Vitamine.

Doch vor allem bei Obst sollten Sie auf ein gesundes Maß achten. Da es sehr viel Zucker enthält sollte der kleine Vitamin-Snack nicht täglich gegeben werden.

Welches Obst für meine Katze?

Ob Kiwi, Erdbeere, Banane oder Pfirsich, solange Ihre Katze von sich aus Interesse zeigt, können Sie ihr durchaus ein Stückchen anbieten.

Behandeln Sie Obst, dass Sie Ihrer Katze geben möchten, genauso so, wie für Ihren eigenen Verzehr. Das Obst, am besten ungespritzt, sollte gründlich gewaschen und klein geschnitten sein. Entfernen Sie Kerne und ungenießbare Schalen. Sollte Ihre Fellnase das Stück nach dem beschnuppern aber nicht annehmen wollen, drängen Sie sie nicht weiter.

Was darf nicht verfüttert werden?

Vorsicht ist bei Rosinen und Weintrauben geboten, denn der Verzehr kann bei Ihren Fellnasen zu Erbrechen, Durchfall und sogar Nierenversagen führen. Zu erwähnen sei noch, dass – wenn auch kein Obst – Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch nicht verfüttert werden sollten, da auch diese Gewächse Vergiftungen hervorrufen können – dank ihres stechenden Geruchs, meiden Katzen diese Pflanzen jedoch meist instinktiv.

katze obst